Mybrary.ru

Felix Und Theo - Ох уж этот Мюллер... Пять немецких детективов для начального чтения

Тут можно читать бесплатно Felix Und Theo - Ох уж этот Мюллер... Пять немецких детективов для начального чтения. Жанр: Языкознание издательство неизвестно, год 2004. Так же Вы можете читать полную версию (весь текст) онлайн без регистрации и SMS на сайте mybrary.ru (mybrary) или прочесть краткое содержание, предисловие (аннотацию), описание и ознакомиться с отзывами (комментариями) о произведении.
Название:
Ох уж этот Мюллер... Пять немецких детективов для начального чтения
Автор
Издательство:
неизвестно
ISBN:
нет данных
Год:
неизвестен
Дата добавления:
14 февраль 2019
Количество просмотров:
360
Читать онлайн
Felix Und Theo - Ох уж этот Мюллер... Пять немецких детективов для начального чтения

Felix Und Theo - Ох уж этот Мюллер... Пять немецких детективов для начального чтения краткое содержание

Felix Und Theo - Ох уж этот Мюллер... Пять немецких детективов для начального чтения - описание и краткое содержание, автор Felix Und Theo, читайте бесплатно онлайн на сайте электронной библиотеки Mybrary.Ru

Ох уж этот Мюллер... Пять немецких детективов для начального чтения читать онлайн бесплатно

Ох уж этот Мюллер... Пять немецких детективов для начального чтения - читать книгу онлайн бесплатно, автор Felix Und Theo
Назад 1 ... 21 22 23 24 25 26 Вперед

«Hallo!» antwortet Müller. «Das ist Felix, ein Kumpel von mir.»

Die Männer nicken. Bruno kennt Helmut. Helmut kennt Felix – in Ordnung. Keiner fragt woher?, warum?, wohin? Nach ein paar Stunden sitzen nur noch Bruno, Helmut und Felix am Feuer. Alle drei haben Decken oder Mäntel um die Schultern gelegt. Es ist kühl geworden.

«Du, Bruno!»

«Hm!»

«Bruno, hast du in den letzten Tagen irgend etwas Merkwürdiges hier gesehen? Ich meine hier, sozusagen in deinem Schlafzimmer?»

Bruno schaut Müller lange an. Dann sagt er:

«Von der Polizei bist du nicht. Das rieche ich. Was willst du also?»

Der Detektiv erzählt, was ihm und Felix passiert ist Bruno hört zu, ohne etwas zu sagen. Dann trinkt er einen großen Schluck Rotwein. «Sie kommen immer um 12.»

«Wer?»

«Weiß ich nicht.»

«Wie viele?»

«Mindestens zwei. Ein Auto kommt, dann höre ich Stimmen.»

«Wo?»

«Immer an der gleichen Stelle. Wo du auch gelegen hast. Es gibt nur diesen einen Weg, wo man mit dem Auto fahren kann.»

«Danke, Bruno.»


Das ist Felix, ein Kumpel von mir.


13


dunkel – темно

lauschen – прислушиваться

Pst! – Тcc!

Und dann los! – А потом давай, за дело, поехали!

schleppen – тащить, таскать

hoffentlich – будем надеяться

die Vorsicht – осторожность

Vorsicht! – Осторожно!

rückwärts – назад, обратно

häßlich – уродливый, отвратительный

rauschen – шуршать, шелестеть

das Geräusch – шум

die Stille – тишина

vorhin – до этого, прежде

rasen – мчаться

der Schein – свет

der Scheinwerfer – прожектор

abhauen – отрубать

Jungs, ich hau ab – Парни, я смываюсь

festhalten – задержать


Helmut Müller, Felix Neumann und Bruno liegen hinter einem Busch und lauschen in die Dunkelheit.

«Pst, ich höre was!»

Tatsächlich. Langsam kommt ein Auto ohne Licht den Weg entlang.

«Wir warten, bis sie vorbei sind. Und dann los!»

Felix gibt mit der Taschenlampe Lichtsignale.

«Hoffentlich hat Alfred aufgepasst!»

«Na klar, du kennst doch Alfred. Wenn der eine gute Story riecht... So, los jetzt!

Die drei springen auf und schleppen Steine, Äste und eine Parkbank auf den Weg. Sie bauen eine Barrikade.

«Vorsicht, das Auto kommt zurück!»

Langsam rollt das Auto, wieder ohne Licht, den Weg entlang. Diesmal rückwärts.

Mit einem häßlichen Geräusch fährt der Wagen in die Barrikade.

Stille.

Dann geht die Tür auf. Die drei hören:

«Idiot! Kannst du nicht aufpassen? Du bist in den Wald gefahren!»

«Quatsch! Ich kenn doch den Weg. Das war vorhin noch nicht da. Mach mal Licht an!»


In diesem Augenblick rasen zwei Polizeiautos mit Scheinwerfern und Blaulicht den Weg entlang. Bruno sagt zu Helmut: «Jungs, ich hau ab. Es war nett mit euch. Tschüs!»

Dann geht alles ganz schnell. Die Polizisten springen aus dem Auto und halten die beiden Männer fest. Müller erkennt einen der beiden. Es ist der Mann, der im Bierzelt vor der Toilette stand...

Dann kommt Alfred plötzlich ins Licht. Er fotografiert.


Pst, ich höre was!

So, los jetzt!

Vorsicht!

Mach mal Licht an!

Jungs, ich hau ab.

Es war nett mit euch. Tschüs!


14


der Tropfen – капля

die K.o.-Tropfen – усыпляющее средство (подмешанное в преступных целях) (разг.)

der Wachmann – сторож, охранник

gehören (zu etwas) – относиться, принадлежать

begleiten – сопровождать

die Begleitung – сопровождение

bewusstlos – без сознания

Ganz schön clever! – Хитро придумано!

die Zeitung zusammenlegen – сложить газету


Felix und Helmut sitzen in der Pension beim Frühstück.

Die Tür geht auf, und herein kommt Alfred.

«Guten Morgen, Freunde! Schaut mal, was ich euch mitgebracht habe.» Er gibt jedem der beiden ein Exemplar der Abendzeitung.


Vorsicht auf der Wiesn (= die Festwiese):

K.o.-Tropfen im Bier


«K.o.-Tropfen! Die haben uns also was ins Bier getan!»

«Tja, und ihr wart nicht die ersten Opfer. Das Ganze funktionierte so: Die beiden Männer gestern Nacht waren Wachmänner aus dem Hotbräuzelt. Die Bedienung gehörte auch zur Bande. Sie haben die Gäste beobachtet und ihre Opfer ausgesucht. Touristen mit Geld und ohne Begleitung. Am liebsten Ausländer. Die Bedienung hat die Tropfen ins Bier getan. Das Opfer musste dann auf die Toilette gehen und ist dort bewusstlos geworden. Dann haben die Wachleute das Opfer ganz 'offiziell' aus dem Zelt getragen. Dann haben sie die Opfer ausgeraubt und hierher gebracht.»

«Ganz schön clever!» Felix legt die Zeitung zusammen.

«Die darf ich doch mitnehmen, oder? Zu Hause glaubt mir sonst kein Mensch!»


Ganz schön clever!


15


Ach übrigens – Да, кстати, между прочим...

der Ausweis – удостоверение

Glück gehabt – повезло


Alfred bringt seine beiden Freunde zum Flughafen. Als sie sich verabschieden, sagt Alfred:

«Ach übrigens, Felix, die Polizei hat mir noch etwas mitgegeben. Gehört das dir?»

«Meine Brieftasche! Das Geld ist weg, aber alle anderen Papiere sind noch da! Meine Kreditkarten, mein Ausweis! Mensch, Alfred!»

«Tja, Glück gehabt, mein Lieber.»

Die drei umarmen sich.

«Also, das nächste Mal treffen wir uns aber in Barcelona!»

«Oder in Berlin!»

«Oder in München!»


Ach übrigens,...

Gehört das dir?

Tja, Glück gehabt, mein Lieber.

Назад 1 ... 21 22 23 24 25 26 Вперед

Felix Und Theo читать все книги автора по порядку

Felix Und Theo - все книги автора в одном месте читать по порядку полные версии на сайте онлайн библиотеки Mybrary.Ru.


Ох уж этот Мюллер... Пять немецких детективов для начального чтения отзывы

Отзывы читателей о книге Ох уж этот Мюллер... Пять немецких детективов для начального чтения, автор: Felix Und Theo. Читайте комментарии и мнения людей о произведении.

Прокомментировать
Подтвердите что вы не робот:*
Подтвердите что вы не робот:*
Все материалы на сайте размещаются его пользователями.
Администратор сайта не несёт ответственности за действия пользователей сайта..
Вы можете направить вашу жалобу на почту [email protected] или заполнить форму обратной связи.